Lasegue-Test des Arms / Erb-Test

Definition: Beim Lasegue Test des Arms (= Erb-Test) handelt es sich um einen klinischen Schmerzprovokationstest zum Nachweis einer Läsion des Plexus brachialis z.B. im Zuge eines Thoracic-outlet-Syndrom.

Durchführung:

→ I: Hierbei führt der Untersucher den betroffenen Arm vorsichtig nach hinten-oben-lateral (Abduktion und Retroflexion des Armes bei Pronation und Extension im Ellenbogengelenk).

II: Der Kopf des Patienten wird vom Untersucher passiv zur Gegenseite geneigt.

 

Beurteilung: Der Test ist positiv (d.h. es besteht eine Plexus brachialis Läsion), wenn der Patient einen ausstrahlenden Schmerz bis in die Finger angibt und dient dem Ausschluss einer skelettalen oder muskulären Genese.